Bearbeitungsdauer: ca. 10 Minuten

 

An vielen Hochschulen ist es notwendig, zu Beginn einer wissenschaftlichen Untersuchung (Dissertation etc.) den Betreuern ein Exposé vorzulegen. Mitunter ist auch von Zeit zu Zeit eine Übersicht des derzeitigen Bearbeitungsstandes einzureichen.

Dazu habe ich für Sie einen passenden Assistenten entwickelt, den Sie in der folgenden Lektion nutzen können.

Er ist ausgelegt für Ihr Promotionsvorhaben.

Wenn Sie alle Schritte abgeschlossen haben, können Sie Ihre Ergebnis-Dokumentation als Word-Dokument auf Ihrem Gerät speichern. Sie können dieses Dokument später bearbeiten, ausdrucken bzw. als PDF-Datei speichern und diese dann an mich senden.

Verwenden Sie dieses anonym arbeitende Tool gern auch einfach nur für sich selbst…!

Kurzdefinitionen

  • Ein Untersuchungsgegenstand muss konkret und untersuchbar sein, es müssen also von Ihnen Daten und Fakten über ihn / von ihm erhoben werden können. Er ist i. d. R. die abhängige Variable im Titel Ihrer Arbeit.
  • Die Problemstellung formuliert ein Manko, ein Defizit o. ä., das Sie bei Ihrem Untersuchungsgegenstand festgestellt haben und das Sie nun mit wissenschaftlichen Mitteln lösen wollen.
  • Die Zielsetzung definiert das Erkenntnisziel, das Sie anstreben und das ein wissenschaftlich erarbeitetes Angebot zur Lösung der zuvor definierten Problemstellung bieten soll.
  • Die Forschungsfrage (Key Research Question) soll den Weg zum Erreichen des Erkenntnisziels weisen; aus ihr geht auch hervor, welche wissenschaftliche Methode gewählt wurde.
  • Die Angaben zur Vorgehensweise sollen nicht nur beschreiben, wie Sie vorgehen werden, sondern auch stets begründen, warum Sie dies auf die jeweils angegebene Weise tun.

Sie können den Generator selbstverständlich immer wieder neu nutzen.

Besser aber ist es, wenn Sie eine einmal generierte Word-Datei selbst regelmäßig weiterpflegen.

Tipp: Arbeiten Sie stets in einer Kopie der vorherigen Version weiter und sichern Sie sich diese Kopie jeweils in einem eigenen Verzeichnis unter Vergabe eines Dateinamens, der eine Datumsangabe enthält, zum Beispiel so: „mein-expose-JJJJMMTT.docx“